logo

0781 921350

info@ekrs.de

Prinz-Eugen-Straße 76

77654 Offenburg

07:30 - 13:00

Montag bis Freitag

logo

0781 921350

info@ekrs.de

Prinz-Eugen-Straße 76

77654 Offenburg

07:30 - 13:00

Montag bis Freitag

Das Kind hat ein intuitives Ziel: Selbstentwicklung

Jugendbildungspreis

Buntes  Haus gewinnt mit SuS der  9. und 10. Klassen der Erich-Kästner-Realschule den Jugendbildungspreis Baden-Württemberg

Sozialministerium und Jugendstiftung Baden Württemberg zeichnen das seit zehn Jahren an der EKRS stattfindende Projekt „Das Rote Sofa“ aus.

Bei einer feierlichen Preisverleihung am Freitag, den 15. März im Jugendhaus „Cann“ in Stuttgart, wurden die Kolleginnen und Kollegen des Bunten Hauses Philipp Basler, Ralph Klingberg und Kathrin Meier so wie die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Klassen der EKRS mit dem Sonderpreis „Jugend engagiert für Demokratie“ ausgezeichnet.Dieser Preis ist mit 750 € dotiert.

Bei dem Projekt „Rotes Sofa“ setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den im jeweiligen Jahr stattfindenden Wahlen auseinander. Sie beschäftigen sich kritisch mit den Wahlprogrammen der Kandidatinnen und Kandidaten und erarbeiten für diese Interviewfragen. Der Höhepunkt ist die Begegnung mit den Politikern selbst.  Am Tag des Roten Sofas werden die Politikerinnen und Politiker auf einem roten Sofa in der Innenstadt von Offenburg interviewt und feiern im Anschluss gemeinsam mit den Jugendlichen eine Wahlparty. Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit  persönliche Gespräche mit den Politikerinnen und Politikern zu führen.

Ziel des Projektes  ist es, die politische Willensbildung Jugendlicher zu fördern, politische Partizipation zu erfahren und den Demokratiegeist zu schärfen. „Gerade in unserer heutigen Zeit, in der radikale Gruppierungen wieder Einfluss gewinnen, ist es  für uns Schulen besonders wichtig Heranwachsende dazu zu bringen, sich selbst ein Bild zu machen, genau hinzuschauen und hinzuhören und sich politisch zu interessieren!“, bestätigt Sabina Wadenpohl die Rektorin der Erich-Kästner-Realschule.

So ist der Preis nicht nur eine Bestätigung der Qualität des Projekts, sondern auch Ansporn, auf diesem Gebiet weiter zu machen.